Triathlon Borken | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteLäufer | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteTennis | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Aus dem „Borkener Triathlon“ wird der „Stadtwerke Borken Triathlon“ mit vierter Disziplin

Stadtwerke Borken neuer Partner der Traditionsveranstaltung des StadtSportVerbandes Borken

 

Borken. Wenn am 31. August der mittlerweile 37. Borkener Triathlon stattfindet, fällt der Startschuss für eine Traditionsveranstaltung, die bei vielen Sportlerinnen und Sportlern aus der Region und darüber hinaus seit vielen Jahren zum festen Bestandteil ihrer Agenda gehört. 

Ausgetragen wird das Ereignis wie immer im und rund um den Pröbsting-See im Borkener Stadtteil Hoxfeld. Und wieder haben die ausrichtenden Vereine, die Sportgemeinschaft Borken, die DLRG Borken und der Stadtsportverband Borken, vier Wettkämpfe für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vorgesehen: Sie können sich beim Volkstriathlon, dem Kurztriathlon und den beiden Staffelversionen miteinander messen. 

Eine Anmeldung ist seit dem 1. Februar möglich und ein Blick in die Anmeldelisten zeigt, dass sie sich bereits füllen. So weit, so gut und so weit wie gewohnt.
Dennoch ist dieses Jahr beim diesjährigen „Stadtwerke Borken-Triathlon“ nicht alles so wie immer: Nach den drei anstrengenden und kräftezehrenden Disziplinen des Triathlons – schließlich gilt es 300 bis 600 Meter zu schwimmen, 18 oder 36 Kilometer Rad zu fahren und 3,6 Kilometer oder 7, 2 Kilometer zu laufen – gibt es als „vierte Disziplin“ noch ein ergänzendes Wellness-Angebot der Stadtwerke. Alle Sportlerinnen und Sportler erhalten am Veranstaltungstag nach dem Wettkampf kostenlos Eintritt in das Freizeitbad Aquarius und können sich in der großzügigen Bäder- und die Saunalandschaft von den Strapazen des Wettkampfs erholen. Aquarius 

 

„Wir freuen uns sehr, dass wir das Breitensportereignis als Partner unterstützen können. Schließlich nutzen viele Triathletinnen und Triathleten auch regelmäßig unserer Bäder für ihr Schwimmtraining und da passt ein Wettbewerb, der die Disziplin Schwimmen beinhaltet und einen familiären Charakter hat, gut zu unserem insgesamt breiten Engagement in der regionalen Sport- und Kulturförderung“, ordnen die Stadtwerke Borken ihre neue Partnerschaft ein.

 

Pröbstingsee TriathlonAuch Josef Nubbenholt, SSV-Vorsitzender, ist sehr zufrieden mit dem Engagement der Stadtwerke. „Das erweitert unsere Handlungsspielräume und hilft dabei, die Qualität und das Niveau des Triathlons in Borken zu erhalten“, blickt Nubbenholt in die weitere Zukunft der Traditionsveranstaltung und ergänzt „dass der Stadtsportverband nicht nur bei dieser Veranstaltung, sondern auch insgesamt auf die langjährige Unterstützung der Stadtwerke setzen kann, ist ein Grund für das Niveau unseres Breitensports, um das uns viele andere beneiden.“

 

Stefan Haane, Sonja Mischak, Peter Göckener und Jürgen Kössler (Foto) aus der heimischen Triathlonszene können es kaum noch abwarten, in die diesjährige Wettkampfvorbereitung einzusteigen, und erhoffen sich alsbald etwas Frühling und ein bisschen wärmeres Wasser im Pröbsting-See …

 

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 12. Februar 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Mehr Meldungen finden Sie [hier] im Archiv.


Aktuelles