BannerbildBannerbildLäuferBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildTennisBannerbildBannerbildBannerbild
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Aus Ascheplatz wird Wäldchen

Renaturierung


Der Ascheplatz hinter dem Freizeitbad Aquarius wird seit vielen Jahren nicht mehr für den Sport genutzt. Früher war hier die Heimstätte der Sportfreunde Borken. Nun soll der Platz zurückgebaut und das Gelände aufgeforstet werden.

 

Die Maßnahme sei dazu gedacht, den Trinkwasserschutz zu gewährleisten, teilen die Stadtwerke mit. Der Platz liegt in der sogenannten Wasserschutzzone um die Trinkwasserbrunnen im Trier. In der kommenden Woche beginnen die Stadtwerke mit Abbrucharbeiten des ehemaligen Umkleidegebäudes.


Die Arbeiten dauern voraussichtlich drei bis vier Wochen. Nach Abriss der Gebäude wird die Fläche dem Wasserwerksgelände angegliedert. Das liegt südlich des Platzes und ist von einem Wäldchen umgeben.
Dieser könnte dann auf das frühere Sportgelände ausgedehnt werden und würde dann bis zum Weg am Döringbach reichen.

 

„Die anschließende Renaturierung dient dem Schutz des Grundwassers, um eine möglichst große Pufferzone zu den ganz in der Nähe befindlichen Trinkwasserbrunnen innerhalb des Wasserwerksgeländes zu schaffen“, erklären die Stadtwerke.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

So, 06. November 2022

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Aktuelles