Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

22.01.2021 - 18:00 Uhr
 
04.06.2021
 
27.07.2021
 
Fotoalben
Nordrhein-Westfalen vernetzt
 
+49 171 3616307
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Wiederaufnahme des Sportbetriebs!

18.10.2020

Sport unter Corona Bedingungen

 

Mit Datum 17.10.2020 erhält die nächste Fassung der Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) in Nordrhein-Westfalen ihre Gültigkeit. 

 

Im Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb der Kontaktsportarten sind die Personenbegrenzungen entfallen. Es besteht die Möglichkeit mehr, als 300 Zuschauer zuzulassen. Bei mehr als 300 Zuschauern muss ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept den unteren Gesundheitsbehörden vorgelegt werden, das ab 500 Zuschauern auch beinhalten muss, wie die An- und Abreise geregelt wird. Bei mehr als 1.000 Zuschauern bedarf es einer Genehmigung des Konzeptes und zusätzlich muss die Gesundheitsbehörde dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales die Veranstaltung mind. 10 Tage vor dem geplanten Termin anzeigen.

 

Für den bundesweiten Ligenbetrieb im Teamsport sind zusätzliche Erweiterungen geschaffen, die in der Anlage zur Coronaschutzverordnung beschrieben sind. Für den bundesweiten Teamsport gilt zusätzlich: liegt der Wert der Neuinfektionen im Austragungsort über 35 pro 100.000 Einwohnern (Inzidenz) sind keine Zuschauer mehr zulässig.

 

  Liegt der Inzidenz-Wert über 35 gilt, für den Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb

Für Zuschauer, Aktive in Pausenzeiten und abseits der Sportfläche sitzende Zeit-/Kampfgerichte besteht durchgängig die Maskenpflicht.

  Liegt der Inzidenz-Wert über 50 gilt, für den Sport-, Trainings- und Wettkampfbetrieb: zusätzlich:

Es dürfen keine Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmenden (inkl. Zuschauern) draußen und 250 in Innenräumen durchgeführt werden.

Ab dem 4. Tag nach der Feststellung der Werte über 50  sind Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen unzulässig, wenn nicht drei Tage vorher dem Gesundheitsamt ein Hygienekonzept vorgelegt wurde.

 

Orientierungshilfe zum Sportbetrieb auf Grundlage der CoronaSchVO gültig ab dem 18.10.2020

 

 

Corona 2020-10-18
 

Die Coronaschutzverordnung NRW

 

Verordnungen, Allgemeinverfügungen und Erlasse des Ministeriums zur Eindämmung der Corona-Pandemie Regelungen für das öffentliche Leben in Nordrhein-Westfalen.

 

BITTE BEACHTEN SIE:

 

Die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW gibt den rechtlichen Rahmen vor.

 

Aufgrund regionaler oder lokaler Besonderheiten sind die Kreise und kreisfreien Städte ermächtigt, weitergehende Beschränkungen zu erlassen (vgl. § 16 Satz 2 CoronaSchVO NRW). Bitte informieren Sie sich unbedingt bei den Behörden vor Ort, welche Voraussetzungen für Ihren Sportbetrieb gelten.

 

 

 


 

Für vereinseigenen Anlagen sind natürlich die Vereine in der Verantwortung, Vorgaben der Coronaschutzverordnung umzusetzen.

 

Der  „Wegweiser für Vereine“ und den „Verhaltensregeln für Trainer*innen und Übungsleiter*innen“ zeigen, dass doch erheblicher Aufwand zu betreiben ist, es sind einige Vorbereitungen zu treffen.

 

Wegweiser für Vereine

 

Empfehlungen bei der Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Pandemie:
⇒ Ein Wegweiser für Vereine (aktualisiert am 19.10.2020)

 

 

Leitfaden für Übungsleiter*innen und Trainer*innen

 

Empfehlungen zur Wiedereröffnung des Sportbetriebs im Rahmen der Corona-Pandemie:
Ein Leitfaden für Trainer*innen und Übungsleiter*innen (gültig ab 19.10.2020)

 

 

 

 

Foto: Sportanlage offen