Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

16.04.2018 - 19:00 Uhr
 
08.06.2018 - 16:00 Uhr
 
23.07.2018 bis 29.07.2018
 
Fotoalben
Nordrhein-Westfalen vernetzt
 
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Borkener Tennis-Stadtmeisterschaften

22.09.2017

Raesfelder räumt ab / Lebenshilfe ermittelt Meister

 

BZ: „Rund 52 Spiele waren es an diesem Wochenende“, stellte Heinz Wettels, der erste Vorsitzender der Tennisabteilung 77 der SG Borken nach den Endspieltagen der Borkener Tennis-Stadtmeisterschaften 2017 fest. Und der 2. Vorsitzende Richard Bietenbeck fügte an. „Viel mehr geht fast gar nicht. Natürlich sind wir zufrieden, aber auch geschafft. Wir haben fast nur positive Resonanz bekommen. Für unser Catering-Team, aber auch für unsere Anlage.“ Eine Anlage, auf der ein Wochenende lang richtig Leben war. Den zahlreichen Zuschauern wurden an der Parkstraße bei gutem Wetter spannende und sehr faire Matches geboten. Insgesamt standen 18 Finalpartien auf dem Programm und in vielen Spielen stand der Sieger erst nach drei Sätzen fest. Als dreifacher Titelträger war Fabian Hellmich vom TSV Raesfeld der erfolgreichste Teilnehmer an den Meisterschaften. Im Endspiel der Hauptklasse Herren A setzte sich Jens Schöpper von der Gemener Westfalia gegen Raphael Hübsch (TC Blau-Weiß Borken) durch.

 

Im Rahmen dieser Titelkämpfe spielten auch die Aktiven der Lebenshilfe Borken ihre Meisterschaft aus. Nach vielen sehenswerten Ballwechsel holte sich Jenni Zach bei den Damen den Siegerpokal vor Franziska Schwane. Bei den Herren siegte Marius Klaus, Zweiter wurde Kai Nagel.

 

Bei der abschließenden Siegerehrung richtete Heinz Wettels seinen Dank an die fleißigen Mitstreiter aus dem Verein, die durch ihre Unterstützung, eine harmonische Meisterschafts-Atmosphäre ermöglichten. Die Pokale wurden dann vom stellvertretenden Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Borken, Herbert Finke, sowie Hubert Börger (Stellvertretender Bürgermeister der Stadt Borken) überreicht.

 

Die Ergebnisse auf einen Blick:

 

Herren-Einzel: 1. Jens Schöpper (Gemen), 2. Rafael Hübsch (BW)

 

Herren 30-Einzel: 1. Fabian Hellmig (Raesfeld), 2. Christoph Vinnepand (Raesfeld)

 

Herren 50, Einzel: 1. Dirk Lipphardt (Gemen), 2. Hermann Timmerscheidt (BW)

 

Herren 60-Einzel: 1. Werner Herzog (Gemen), 2. Johannes Finke (Gemen)

 

Herren-Hobby-Einzel: 1. Michel Hinricher (Ramsdorf), 2. Michael Kuth (SG)

 

Damen-Hobby-Einzel: 1. Anne Dillage (Weseke), 2. Tanja Noack (BW)

 

Damen-Doppel: 1. Nadine Schäpers/Lena Kamperschroer (Heiden/Marbeck), 2. Pia Rennar/Lisa Walter (Ramsdorf)

 

Herren 30-Doppel: 1. Christian Vinnepand/Fabian Hellmig (Raesfeld), 2. Peter Wieging/Manfred Czichowski (BW)

 

Herren 50-Doppel: 1. Dirk Lipphardt/Josef Klein-Ridder (Gemen), 2. Werner Herzog/Thomas Jantke (Gemen)

 

Herren 60-Doppel: 1. Werner Herzog/Thomas Jantke (Gemen), 2. Johannes Finke/Bernd Sannwaldt (Gemen)

 

Herren-Doppel: 1. Jens Schöpper/Michael Kranenburg (Gemen), Peter Wieging/Rafael Hübsch (BW)

 

Herren-Hobby-Doppel: Das Endspiel zwischen Michael Kuth/Michel Hinricher (SG/BW) und Wilfried Kersting/Thomas Müller (SG) wird noch ausgetragen.

 

Mixed: 1. Fabian Hellmig/Sophie Höbing (Raesfeld), 2. Frederik Storks/Lisa Walter (Ramsdorf)

 

Jungen U14-Einzel: 1. Jan Haselhoff (Gemen), 2. Johannes Böing (Gemen)

 

Jungen U 18-Einzel: 1. Frederik Storks (Ramsdorf), 2. Felix Gottlob (Gemen)

 

Mädchen-Doppel: 1. Vicky Terhardt/Katharina Niewerth (Raesfeld/BW), 2. Lisa Hellenkamp/Julia Haselhoff (SG)

 

Mädchen U 16/U18-Einzel: 1. Vicky Terhardt (Raesfeld), 2. Katharina Niewerth (BW)

 

Mädchen U 12-Einzel: 1. Jenna Maria Terhart (Rhede), 2. Lea Grundmann (BW)